3 Grundregeln, um mit Affiliate-Angeboten Geld zu verdienen!

Geld verdienen – aber wie

Geld verdienen ist für jeden heutzutage lebensnotwendig, außer man wird sprichwörtlich „mit dem goldenen Löffel im Mund geboren“ und selbst dafür mussten die Eltern hart arbeiten. Denn ein Unternehmen zu gründen, aufzubauen und am Leben zu halten erfordert unter anderem ein hohes Maß an Fleiß, Können und unternehmerisches Know-how.

Motivation zum Geld verdienen

Also stellt sich jedem mindestens einmal im Leben die Frage:

Wie verdiene ich Geld?

Da ist es egal, ob es sich um einen Verdienst handelt, mit dem ich meinen Lebensunterhalt absichere oder nur eine Nebentätigkeit für etwas zusätzliches Taschengeld. Wer seinen Lebensunterhalt verdienen muss, hat sicherlich eine andere Motivation, als derjenige der sich mit einem Nebenjob sein Hobby finanziert.

Anforderungen an Verdienstmöglichkeiten

Deshalb sind auch die Anforderungen, die an die Verdienstmöglichkeiten gestellt werden, abhängig von der jeweiligen Lebenssituation. Wer eine Familie ernähren muss, braucht ein anderes Einkommen, als jemand der nur einen kleinen Nebenverdienst sucht um sein Hobby zu finanzieren.

WICHTIG für alle ist, dass die Tätigkeiten seriös sind.

Mit dem Internet hat man eine riesige Plattform zur Verfügung, Tätigkeiten, egal in welcher Form, zu finden. Dabei gewinnen die Möglichkeiten

„Geld im bzw. mit dem Internet zu verdienen“ immer mehr an Bedeutung.

Eine dieser Möglichkeiten ist das Affiliate-Marketing.

Geld verdienen im Internet mit Affiliate-Marketing

Was ist Affiliate-Marketing

Im Wikipedia findet man für Affiliate-Marketing folgende Erklärung:

„Affiliate-Systeme (engl. affiliate „angliedern“) sind internetgestützte Vertriebsarten, bei denen in der Regel ein kommerzieller Anbieter (engl. Merchant oder Advertiser) seine Vertriebspartner (engl. Affiliates oder Publisher) durch Provisionen vergütet. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Webseiten verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann.“
(Quelle: Wikipedia)

Es handelt sich also um eine Marketing-Vereinbarung, bei der Online-Händler eine Provision an eine externe Webseite bezahlen. Dabei wird man in der Regel für Verkäufe vergütet, die durch die Empfehlungen auf der Webseite, Facebook-Posts oder ähnlichem generiert werden.

Affiliate-Marketing ist ein bewährtes und unkompliziertes Konzept um Geld im Internet zu verdienen und zum Beispiel mit seiner eigenen Webseite dauerhafte Einnahmen zu erzielen.

Welche Voraussetzungen sind für Affiliate-Marketing notwendig

Wer mit Affiliate-Marketing starten möchte, sollte sich bewusst sein, dass im Internet nichts schnell geht. Man sollte also ein gewisses Maß an Ausdauer haben, um an seinem Projekt langfristig zu arbeiten.

Sehr wichtig ist ebenfalls, dass man die Zeit bis zum Geld verdienen finanziell überbrücken kann. Also nicht gleich seinen Hauptjob kündigen, wenn man kein finanzielles Polster hat.

Hilfreich ist es auch, wenn man über etwas technisches Know-how, wie Grundkenntnisse im HTML verfügt um zum Beispiel auch mal einen Text zu formatieren.

Um erfolgreich zu sein, sollten Sie sich auch immer wieder Ziele stecken und Ihre Tätigkeit auch rechtlich absichern, indem Sie sich einen Gewerbeschein zulegen. Am Anfang reicht es auch erst einmal, wenn Sie ein Nebengewerbe anmelden, die Erlaubnis Ihres Arbeitgebers (falls notwendig) natürlich vorausgesetzt.

3 Grundregeln um mit Affiliate-Angeboten Geld zu verdienen!

Um mit Affiliate-Marketing regelmäßige Einnahmen zu erzielen, sind ein paar kleine Herausforderungen zu meistern.

Aber keine Angst, wenn Sie auf ein paar grundlegende Dinge >> TIPPS << achten, sollte alles kein Problem sein.

Folgende 3 Regeln sollten Sie unbedingt beachten,
wenn Sie mit dem Affiltiate-Marketing starten:

Regel 1 – Das richtige Affiliate-Programm

Natürlich sollten Sie sich ein Affiliate-Programm heraussuchen, dass zum Thema Ihrer Webseite passt. Eine gründliche Recherche der wichtigsten Plattformen, die zu Ihren Angeboten passen ist deshalb sehr wichtig. Zu empfehlen ist zum Beispiel Amazon, da fast jeder bei Amazon einkauft.
Dazu finden Sie hier >> weitere Informationen <<

Regel 2 – „Content is king“ oder „Auf den Inhalt kommt es an“ 

Achtung, genauso wichtig, wie Ihre Affiliate-Plattform ist der Inhalt Ihrer Webseite, das sollten Sie keineswegs unterschätzen. Damit ihre Webseite auch gelesen wird und sie bei Ihren Lesern Glaubwürdigkeit aufbauen, brauchen Sie gute Inhalte. Denn sobald Ihre Leser ihnen vertrauen und glauben, werden sie viel eher auf Ihre Affiliate-Links klicken. Unter folgendem Link >> HIER << finden Sie weitere Informationen zur Umsetzung.

Regel 3 – Die richtigen Links

Die richtige Integrierung der Affiliate-Links sollten Sie ebenfalls sicherstellen. Die Inhalte, die zur Generierung von Umsatz dienen und die, die interessante und lehrreiche Informationen für die Leser bereithalten, sollten sich die Waage halten.

Man sollte also nicht nur permanent Werbung machen, sondern auch wertvolle Inhalte ohne jegliche Werbung zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier!

Affiliate Marketing Masterplan Schnellstart Cover

Wenn Sie diesen hilfreichen Tipps, Empfehlungen und einfachen Regeln folgen, haben Sie eine gute Basis geschaffen, um mit Ihrer Webseite erfolgreich zu sein und mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.